partial-solar-eclipse

Partielle Sonnenfinsternis in Europa am 20.März 2015

travelscope-baader-solar-filter_main

Beobachten Sie die partielle Sonnenfinsternis! Mit der TravelScope 60 “Sonnensystem Edition”

Erinnern Sie sich noch an 1999? Wo haben Sie damals die totale Sonnenfinsternis gesehen? Den besonderen Eindruck wenn die Sonne mitten am Tag plötzlich verschwindet, nur noch ein Lichtkranz mit einem dunklen Loch von ihr am Himmel übrig bleibt, wenn der Horizont rundum in Dämmerungsfarben erstrahlt, vergisst man nie.

Eine solche totale Sonnenfinsternis, also die komplette Bedeckung der Sonne durch den Mond, ist sehr selten, weil sie meist nur einmal pro Jahr irgendwo auf der Erde nur auf einem ca. max. 50km schmalen Streifen auf der Erde sichtbar ist. Die nächste totale Sonnenfinsternis in Deutschland wird sich erst im Jahr 2081 ereignen. Für die meisten Menschen dürfte eine totale Sonnenfinsternis deshalb ein einmaliges Ereignis in ihrem Leben sein.

Doch es gibt auch sogenannte „partielle“ („teilweise“) Sonnenfinsternisse, wenn der Mond nur einen Teil der Sonne bedeckt. Das ist – insbesondere mit AstroSolar® Produkten – ebenfalls sehr beeindruckend. Je mehr die Sonne bedeckt wird, umso interessanter ist der Effekt.

sofi-mockup

Künstlerische Darstellung der partiellen Sonnenfinsternis am 20. März 2015

Am 20. März ist eine schmale Sonnensichel über ganz Europa zu sehen!

Am Freitag, den 20.März 2015 in den Morgenstunden – in den Schulen hat gerade die vierte Stunde begon­nen – wird es in Europa plötzlich spürbar dunkler werden. Wer das Glück eines klaren Himmels hat wird feststellen dass die Sonne zwar noch da ist, aber irgendwie verändert aussieht. Sie leuchtet nicht so stark und strahlend wie sonst, und das Tageslicht erscheint wie „gedimmt“. Die Natur ist in ein unwirk­liches blasses Dämmerlicht getaucht.

sofi-03Das Verrückteste sind aber die Schatten der Bäume. Statt runden hellen Flecken von Sonnenlicht zwischen den Schatten einzelner Blätter sieht man dort helle Sicheln! Was ist geschehen?

Der Mond hat sich vor die Sonne bewegt und deckt diese teilweise ab. Je nördlicher in Europa man sich befindet, umso größere Areale der Sonnenoberfläche werden vom Mond ausgeblen­det. In Deutschland werden noch bis über 80% der Sonnenscheibe bedeckt – die beste Sicht bietet sich an der Nordseeküste.

Wichtiger Hinweis: Sonnen-Beobachtung NUR mit ausreichendem Schutz – z.B. AstroSolar® Folie – vor Teleskop, Kamera oder dem bloßen Auge

In München z.B. werden etwa 70% der Sonnen­scheibe verschwinden, was schon sehr befremdlich aussieht wenn man die Sonne mit ent­sprechenden Hilfsmitteln betrachtet

Die Totalitätszone mit Zeitangaben. Quelle: © NASA

Die Totalitätszone mit Zeitangaben. Quelle: © Fred Espenak, NASA’s GSFC

Grafik zum Bedeckungsgrad der Sonnenscheibe in Deutschland

Grafik zum Bedeckungsgrad der Sonnenscheibe über Deutschland. 20.März 2015, Beginn vormittags ca. 9:30 Uhr, Ende ca. 12:00 Uhr. Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von © B&W MEDIA-SERVICE

Am Beeindruckendsten wird die Finsternis in den nordischen Ländern sein (Norwegen, Schweden, Finnland, baltische Republiken) sowie in England, wo die Sonne fast total verfinstert ist. Ebenfalls in der Finsterniszone sind Osteuropa inkl. Russland, sowie die meisten westeuropäischen Länder wie Italien, Frankreich, Spanien. Eine totale Sonnenfinsternis wird zwar in einem Streifen von 430km Länge aber nur wenigen km Breite zu sehen sein und hauptsächlich über dem Meer verlaufen. Nur einigen kleinen Inseln wie den Faröer Inseln und Spitzbergen wird die Totalitätszone über Land gehen.

Reisen in diese Länder kann man z.B. noch hier buchen: http://eclipse-reisen.com/2015/index.htm

Seien Sie vorbereitet für die Sonnenfinsternis! Ideal geeignet sind dafür unsere Solar Viewer, die AstroSolar® Safety Folie oder unsere neuen Baader Solar Filter!

Möchten Sie mehr zu Sonnenfinsternissen erfahren? Dann besuchen Sie doch unsere Informationsseite “Über Sonnenfinsternisse

Quellen:

Posted in AstroSolar.com News and tagged , .

One Comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *