Canon Powershot am Teleskop

Die afokale Sonnenfotografie

Ein Sonderfall der Weißlichtsonnenfotografie ist die Bildaufnahme in so genannter afokaler Projektion. Wer kein Videomodul für die Lucky Imaging Technik anschaffen möchte und nicht Besitzer einer digitalen Spiegelreflexkamera ist, aber über eine der typischen digitalen Bridge Kameras mit fest eingebauten Objektiv oder auch eine Videokamera verfügt, kann Sonnenbilder – primär der Photosphäre – in afokaler Projektion aufnehmen.

13-afokal

Afokale Okularprojektion

Bei dieser Aufnahmetechnik wird die digitale Kamera zusammen mit dem Objektiv am Okular des Aufnahmeteleskop befestigt. Weitere Informationen zur afokalen Projektion finden Sie auf der Infoseite zur afokalen Projektion von Baader Planetarium. Adaptionsmöglichkeiten finden Sie in dem ADPS System bei Baader Planetarium (ADPS = Afokales, digitales Projektions-System).

Beide, sowohl das Aufnahmeteleskop als auch die digitale Kamera, werden auf Unendlich fokussiert. Selbst mit dieser simplen Technik lassen sich verblüffende Bilder von Sonnenflecken aufnehmen – wenn man denn den Auslöser drückt, während das Seeing scharfe Bilder zulässt.

Welche Bildqualität ist, zeigt als Beispiel die Sequenz der Protuberanzenaufnahmen, aufgenommen mit einer der ersten Canon Powershot Pro 90 IS Kamera (2.8 MPixel), die um das Jahr 2002 auf den Markt kam. Vergleichen Sie das Rohbild mit den fertig verarbeiteten – zeitlich gestaffelten – Bildern.

Sonnenfleck in afokaler Projektion

Sonnenfleck in afokaler Projektion. 80mm – f/9 Refraktor mit Baader AstroSolar® Folie und Canon Powershot

Rohbild, aufgenommen in afokaler Projektion

Rohbild, aufgenommen in afokaler Projektion mit Refraktor 90/1300, Coronado H-alpha Filter mit 0.5 A Halbwertsbreite und Canon Powershot

verarbeitete Protuberanzenbilder

verarbeitete Protuberanzenbilder, aufgenommen in afokaler Projektion mit Refraktor 90/1300, Coronado H-alpha Filter mit 0.5 A Halbwertsbreite und Canon Powershot




Mit den heute verfügbaren Kameras mit modernster Technik sollten noch wesentlich bessere Bildergebnisse möglich sein.

© 2015: Text und alle Abbildungen (Ausnahmen gekennzeichnet): W. Paech

Posted in Sonnenfotografie.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *