Sonnenfilter Bauanleitung für Kameras, Teleskope, Spektive und Binokulare

Das brauchen Sie für ihre Sonnenfilter Bauanleitung: Baader AstroSolar® Safety Folie 5.0 oder AstroSolar® Foto Folie 3.8 (Achtung: Foto-Folie nicht visuell verwenden!), zwei Bögen stabilen weißen Karton, eine Schere, einen Zirkel, “Kleenex”-Kosmetiktücher, doppelseitiges Klebeband, Klebstoff

  1. Zeichnen Sie mit einem Zirkel zwei Kreise auf jeweils zwei Kartons. Der innere Kreisdurchmesser entspricht mindestens der freien Öffnung des Objektivs. Der äußere Kreisdurchmesser ist 10 cm größer als der innere Kreisdurchmesser, mindestens jedoch 10 cm größer als der Außendurchmesser, auf den er aufgesetzt wird. Schneiden Sie aus dem Karton die beiden Scheiben heraus.
  2. Um das eingeschlossene Luftvolumen über dem Objektiv möglichst gering zu halten, ist es empfehlenswert, den Sonnenfilter direkt auf das Objektiv und nicht auf eine große Taukappe zu setzen. Falls die Taukappe nicht abgenommen werden soll oder kann, wird deren Außendurchmesser die Mindestgröße des äußeren Rings vorgeben. Schneiden Sie in beiden Kartons den inneren Ring aus, der der Größe der freien Öffnung des Fernrohrs entspricht.

  1. Bekleben Sie beide Kartons vollflächig mit doppelseitigem Klebeband und schneiden Sie das Klebeband so ab, dass außen und innen (rings um die Öffnung) nichts übersteht.
  2. Legen Sie als Unterlage ein Kleenex-Tuch auf eine glatte, harte Fläche und kleben Sie die vier Ecken mit Tesafilm fest, so dass das Tuch gespannt ist und keine Wellen wirft.
  3. Schneiden Sie ein Stück der AstroSolar® Folie aus, in der Größe des Außendurchmessers der Karton-Scheibe.
    Bitte beachten Sie: Die Folie muss zwar ohne die mitgelieferten Schutzschichten aus Seidenpapier und/oder Plastikfolie montiert werden. Belassen Sie jedoch zum Schneiden die Schutzlagen unbedingt auf der Folie und zerschneiden das gesamte „Sandwich“ aus AstroSolar® Folie mit Schutzlagen. Dies vereinfacht nicht nur das Zurechtschneiden, sondern schützt vor allem die Folie vor Knicken und Fingerabdrücken.
  4. Legen Sie die zugeschnittene AstroSolar® Folie auf das Kleenex-Tuch, entfernen Sie nun die obere Schutz-Lage (Seidenpapier oder Plastikfolie) und fixieren nur die AstroSolar® Folie mit Tesafilm an allen vier Ecken auf dem Kleenex, jedoch ohne die Folie dabei zu spannen.

  1. Legen Sie nun einen der beiden Ringe so auf die ausgestreckte Folie, dass dabei keine Wellen in der Folie entstehen. Halten Sie dazu den Papp-Ring ca. 1cm über die Folie und lassen ihn vorsichtig herabfallen, so dass der Kleber die Folie rundum gleichzeitig berührt.
  2. Nun drehen Sie den Karton mitsamt der anhaftenden Folie herum und legen ihn wieder auf das Kleenex Tuch, mit der AstroSolar® Folie nach oben. Entfernen Sie nun die zweite Schutzlage und kleben anschließend den zweiten Karton-Ring von oben auf die Folie. Wenn diese Arbeit sorgfältig ausgeführt wurde, erhält man einen Ring mit einer spannungsfrei ein­geklebten Filterfolie. Die Folie wird nicht exakt plan liegen, aber sie ist spannungsfrei und nicht straff gespannt.

 

Die Schärfeleistung eines solcherart vorbereiteten Filters entspricht der Qualität von hochgenau polierten Planglas-Sonnenfiltern.

 

 

  1. Legen Sie nun einen ca. 50mm breiten Streifen Pappe um die Objektiv-Fassung (oder Taukappe) herum und kleben Sie die Enden mit doppelseitigem Klebeband übereinander. Wiederholen Sie dies mit weiteren Pappstreifen und verkleben Sie diese mit jeweils einer Zwischenlage doppelseitigem Klebeband miteinander.
    Sie erhalten so einen sehr stabilen kurzen Tubusring mit exakt dem Außendurchmesser Ihres Femrohrtubus oder des Objektivs.
  2. Kleben Sie nun den Foliehalter genau mittig auf den vorbereiteten Tubusring aus Pappe. Dazu empfiehlt sich Papierkleber oder beispielsweise UHU-Kraftkleber, bzw. Pattex.

Als Resultat dieser Sonnenfilter Bauanleitung erhalten Sie einen hochqualitativen Sonnenfilter in einer preiswerten, verwindungssteifen Filterfassung, geeignet für alle Teleskope, Spektive, Binokulare, Tele- und Kameraobjektive



Vorher

Nachher


Wichtiger Hinweis: Die Norm EN ISO 12312-2:2015-11 für Augensicherheit bei Verwendung von Sonnensichtbrillen mit dem bloßen Auge ist für Objektivfilter zur Anwendung an Fernoptik nicht gültig. AstroSolar® Safety Folie 5.0 darf nicht für die Beobachtung mit bloßem Auge ohne zusätzliche Optik oder für die Herstellung von Sonnensichtbrillen verwendet werden. Für direkte Sonnenbeobachtung ohne Teleskop, Fernglas oder Kamera fragen Sie bitte nach unseren EN ISO 12312-2:2015-11 zertifizierten Sonnensichtbrillen mit AstroSolar® Silver/Gold Folie.


Die Alternative!astf-assf-asbf

Ist Ihnen das ganze basteln zu viel Arbeit? Haben Sie Angst eventuell etwas falsch zu machen? Dann haben wir jetzt die Lösung für Sie! Mit unseren Baader Solar Filtern – hergestellt mit AstroSolar® Safety Folie OD 5.0 – liefern wir jetzt die Komplettlösung zu einem günstigen Preis für (fast) alle Teleskope, Spektive, Binokulare und Tele-/Kameraobjektive.

baader_astrosolar_bauanleitung_filterfassung-1
34877 downloads

Bauanleitung für eigenen Sonnenfilter für Kamera oder Teleskop

Download DE-baader_astrosolar-bauanleitung_A4_RGB-LR_0317.pdf

Posted in Know How – Bauanleitung für eigene Sonnenfilter.

One Comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *